Zum Inhalt springen

Fenster zur Welt

Menschen sehen mit eigenen Augen. Sie betrachten die Welt mit ihren Gedanken und ihrem Geistesvermögen. Übersetzen das Gesehene in eigene Tatsachen und zementieren Realitäten und Wahrheiten. Bauen Gemeinschaften und gesellschaftliche Strukturen und steuern soziales Gefüge und zwischenmenschliche Konstrukte. Das Leben wird reglementiert. Und die Gemeinschaft fügt sich zusammen. Fällt hoffentlich nicht so schnell auseinander.

Sind Krisen manchmal notwendig und bewirken Sinneswandel und Tiefsinn? Verkaufsstrategie und Spekulantentum recken die Köpfe und zeigen sich zugeknöpft. Der lachende Hans singt durch die frisch erblühten Äste hindurch. Das fahle Laub sinkt in die Erde und verwelkt. Die Luft verliert an Kälte und macht der Frühlingsmilde Platz. Der März spürt unsere Ungeduld. Komm liebe neugeborene Sonne und erwärme unsere Herzen. Es zieht uns nach draussen. Vögel kreisen über unseren Köpfen. Wir riechen die Freiheit.

In der Ferne ruft der Muezzin. Von weit her. Und doch ganz nah. Manchmal kommt alles ganz anders als man denkt. Im Herzen angekommen, begegnen wir dem Frieden.

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: