Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘das Du’

Daniela

Danielas Seele ist ein See von tausend Lichtern. Und diese Lichter kommen von weit her. Es sind Fünkchen der göttlichen Quelle, die individuell in Daniela Einzug gefunden haben, da sie mit ihrem Wesen resonieren. Ihre Seelenlichter zünden in uns Lebenskerzen an, welche uns den Weg zu Liebe, Verständnis und Toleranz leuchten. Danielas Seelensprache schützt uns durch zärtliches Verständnis und stärkt uns mit ihrem Glauben in die eigene Kraft, unser inneres Licht zu würdigen und sichtbar zu machen.

Daniela ist Perlmutter und Feuersalamander zugleich.

Weiterlesen

Die Geburt und das noch junge Leben

Indem wir Leben schenken und gebären, werden wir selber nochmals an den Anfang unseres Lebens zurück gebracht. Wir werden gleichzeitig Mutter und Kind. Die wachgerufene Verwundbarkeit wechselt sich ab mit der innenwohnenden maternalen Stärke. Dabei ist in der Verletzbarkeit, bzw. Verwundbarkeit eine tiefgreifende Kraft mitenthalten. Sie reißt sich durch das Seelenkleid hindurch und öffnet bisher noch nicht entdeckte Lebenskanäle. Poren der Liebe und Freude aber auch der Furchtsamkeit und der Schutz gebenden wie der nach Schutz langenden werden geöffnet. Die Augen gleiten im selben Zug nach innen zum Herzen und sehen die Welt in anderen Lichtern und Farben. Angekommen im Sein, verbunden mit dem Leben und getragen von einer beinah göttlichen Liebe.

Weiterlesen

Glück

Glück ist flüchtig, Glück ist, wenn die Sonne dich küsst, Glück duftet nach Blumen, Glück ist ein Tanz mit den Sternen, Glück ist ein Kuss des Lebens, Glück ist ein Hauch von Ewigkeit, Glück ist unendliche Liebe, Glück trägt den Duft des Himmels, Glück ist stürmisches Beben auf sicherem Boden, Glück ist der Bote der holden Braut, Glück ist ein Strauß rosa Rosen, Glück ist den Boden unter den Füssen zu spüren, Glück ist über den Sorgen zu fliegen, Glück ist Hoffnung auf morgen, Glück ist Hand in Hand den Weg zu beschreiten, Glück ist Frieden dem Streiten vorzuziehen, Glück ist gemeinsam am Strick zu ziehen, Glück ist dem Verderben zu entrinnen, Glück ist im weiten Meer zu schwimmen, Glück ist pure Freude, Glück gibt’s ohne Geld, Glück ist tanzen im Regen, Glück ist dich zu kennen.

Für meinen glücklichen Stern

die Schmetterlingsfrau

Ihre Erscheinung ist in der Regel eher schlicht und doch stets gepflegt und sorgfältig gewählt. Ihre Art sich zu bewegen ist sanft, in sich ruhend und von einer geheimnisvollen Aura umgegeben. Mit wachem Auge beobachtet sie alles zuerst gründlich aus der Ferne, bevor sie sich näher im Vertrauen an etwas oder jemanden heranwagt. Sie bleibt meist unverzagt und zeigt reges Interesse am Weltgeschehen und an den Belangen der Menschen. Die Schmetterlingsfrau ist weise und gibt nur ihre persönliche Meinung preis, wenn sie danach gefragt wird. Viel häufiger wertet sie in ihrem Inneren aus und geht den Dingen dort genauestens auf den Grund.

Weiterlesen

der Fungaiolo

Man sagt ihm nach, dass er’s mit den Pilzen treibt. Nein nein, bitte keine falschen Phantasien hochleben lassen. Er ist eher ein so genannter Pilzeflüsterer, der die knolligen Erdbewohner im Moose ersichtet. Lange bevor der Normalsterbliche überhaupt seinen Blick nach unten richtet, um dem Erdboden seine ganze Aufmerksamkeit zu schenken.

Weiterlesen

Interview mit Larissa Cagalj, Fashion Director von Luxusmetropole.com

Larissa Cagalj ist Fashion Director von Luxusmetropole.com. An einem heißen Nachmittag im Juli 2014 traf ich Sie in einem Café in Zürich zum ersten Interview.

Weiterlesen

Brief an mein Gottenkind

Es ging gegen Ende Juni 2014 zu und wir waren alle voller Vorfreude auf dein Kommen und spekulierten, wie hübsch, wie groß, wie wunderbar du sein würdest.

Deine Mama konnte es kaum erwarten, dich in ihren Armen zu halten. Die Augen deines Papas glänzten bereits vor deiner Ankunft vor lauter Stolz und Glück.

Weiterlesen

Isabella L. von Élixir

Isabella Lechleitner verfügt über eine Gabe, in jeder lebendigen Gestalt die Schönheit des Universums (lat. universum „das Ganze, Gesamte, Weltall“, eigtl. „das in eins Gewendete, in eins Zusammengefasste“, aus lat. unum „eines“ und lat.versus „gewendet“, zu lat.vertere „wenden“) zu erkennen.

Weiterlesen